Kontaktiere uns

Kontaktiere uns

KONTAKT

Die Einführung digitale Funktechnik Die Art und Weise, wie Unternehmen kommunizieren, hat sich geändert, und die Weiterentwicklung bringt immer neue Funktionen hervor. Die Integration von GPS-Informationen in Funkverteilungssysteme hat die Koordinierung und Steuerung von Netzwerken weiter revolutioniert.
Mit den Ortungsdiensten können Disponenten mehr als nur mit Personen vor Ort sprechen. Sie können die Bewegungen der Mitarbeiter in ihrem Netzwerk genau überwachen. Die Produktivitäts- und Sicherheitsvorteile sind enorm, und die Reaktionszeiten in kritischen Situationen werden erheblich verkürzt.
Um einen umfassenderen Überblick darüber zu erhalten, wie die GPS-Integration Ihrem Unternehmen zugute kommen kann, hat Omnitronics dieses Whitepaper erstellt - 4 Überlegungen zur Implementierung von Ortungsdiensten mit Funkversand.
Die Auswahl der besten Ortungsdienste für Ihr Unternehmen kann einige herausfordernde Optionen bieten. In diesem Whitepaper werden daher vier Aspekte vorgestellt, die Unternehmen bei der Implementierung von Ortungsdiensten in einer Funkbereitstellungsumgebung berücksichtigen müssen.
White Paper Banner - Ortungsdienste

1. Funktionalität

GPS wird seit Jahrzehnten zum Erfassen genauer Standortdaten verwendet. Weitere Innovationen haben die Technologie jedoch weit über die bloßen Punkte auf einer Karte hinausgeführt. Moderne digitale Funknetze bieten einige hervorragende Standortfunktionen. In diesem Whitepaper finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Funkstatus und Identifikation
  • Konfigurieren von Geofences zur Steuerung der Bewegung von Benutzern
  • Benutzerdefinierte Warnungen für bestimmte Ereignisse konfigurieren
  • Eindeutige Benutzer aus Karten heraus direkt anwählen
  • Standortverlauf anzeigen und wiedergeben

2. Interoperabilität

Die Interoperabilität ist für viele Unternehmen wichtig und wird oft als einer der Hauptgründe für die Wahl eines Produkts oder einer Lösung gegenüber einem anderen genannt. Die Fähigkeit, nicht nur über Funkprotokolle, sondern auch über Funkhersteller hinweg zu kommunizieren, ist für die Gewährleistung von Konsistenz und Zuverlässigkeit von entscheidender Bedeutung.
In unserem Whitepaper erfahren Sie mehr darüber, wie Interoperabilität für jedes Netzwerk von Nutzen sein kann, und welche Herausforderungen die Integration von Location Services bewältigen kann.

3. Integration mit dem Versand

Das Hinzufügen zusätzlicher Funktionen zu einem Funknetzwerk birgt das Risiko, dass ein bereits funktionsfähiges System zu kompliziert wird. Omnitronics ist sich der Notwendigkeit bewusst, die Benutzeroberflächen intuitiv und benutzerfreundlich zu gestalten, und hat große Anstrengungen unternommen, um die Last an Bedienerinformationen zu minimieren und gleichzeitig die Leistung zu optimieren.
Um Disponenten darüber aufzuklären, wie sich die Integration von Location Services auf ihren bestehenden Betrieb auswirkt, finden Sie im Whitepaper einige der wichtigsten Funktionen der Benutzeroberfläche und deren Integration in die Dispatch-Konsole.

4. Kosten und Lizenzierung

Für jeden Disponenten ist es immer ein zentrales Anliegen, die finanziellen Auswirkungen der Einführung neuer Funktionen zu berücksichtigen. Hier spielen zwei Elemente eine Rolle - die damit verbundenen Kosten das Location Services-Produkt selbstund Lizenzierung von kommerziellen Kartenanbietern.
Insbesondere das Mapping ist einer der Bereiche, in denen die Kostenstrukturen verwirrend sein können, mit Lösungen wie bekannten Namen wie Google Maps bis hin zu spezialisierteren Anbietern wie OpenStreetMaps und MapQuest. In unserem Whitepaper werden Ihre Optionen detaillierter beschrieben und die Preisstruktur erläutert, die Sie im Zusammenhang mit Location Services erwarten können, sowie Optionen zur Anpassung Ihrer Lösung.
Um mehr zu erfahren, laden Sie hier Ihr kostenloses Whitepaper "4 Überlegungen zur Implementierung von Ortungsdiensten mit Funkversand" herunter.

Pin It auf Pinterest

Teilen Sie es

Teilen Sie diesen Beitrag in einem Netzwerk Ihrer Wahl!